Schüttelreime (linke Spalte) und Ungeschütteltes bis zum Abschütteln. Alle Texte © Wolfgang Heidschuch

Am Waldrand (Es ist heiß)


Es ist so heiß, ich sitze schwer
auf einer Bank und schwitze sehr.
Ob auch bei dieser Hitze Raben
den Schweiß so in der Ritze haben?

Seh Hasen in der Hitze springen,
als ob sie an der Spritze hingen.
Ich hör auch, wie drei Kitze wühlen
und sich durch kalte Witze kühlen.

Die Nase rot, die Beine schwellen,
von ferne hör ich Schweine bellen.
Und fast wie in den Tropen lacht...
...ein Lurch in Antilopentracht???

Wie flimmert doch die wirre Erde.
Ob ich nun langsam irre werde?
Es ist so heiß, ich sitze schwer
auf einer Bank und schwitze sehr...


Nach dem Kriegsrat


Der Geist wird in den Zelten weit,
vergessen ist die Weltenzeit,
und alle Krieger hauchen rasch:
"Oh Manitou, wir rauchen Hasch.
Du lehrst uns stets beim Teilen Güte,
versorgst uns mit der geilen Tüte,
und lachst dann, falls wir Krieger sabbeln,
wenn planlos edle Sieger krabbeln,
und wenn mit bunten Hippietupfen
wir nackich um den Tipi hupfen."