Schüttelreime (linke Spalte) und Ungeschütteltes bis zum Abschütteln. Alle Texte © Wolfgang Heidschuch

Königliche Schüttelreime



Royale Hochzeit


Man sollte ihr die Schleppe tragen,
sonst wird sie auf die Treppe schlagen,
beim Weg nach vorn vor Heulen beben
und sich beim "Ja" die Beulen heben


Die Queen kocht selbst


Acht Zwiebeln hat die Queen geschält,
ihr Lächeln dabei schien gequält.
Zwei Stunden war die Queen verschollen,
dann war sie back. Sie schien verquollen.
Sie macht, ich sag's gelinde, Sachen,
da muss selbst das Gesinde lachen.

Und Philip, den der Zwiebelgang
zum Pupen hintern Giebel zwang,
sprach: "Lillibeth, du altes Haus,
es rumpelt, doch ich halt es aus."
Da haucht sie in sein Öhrchen: "Mann,
mach ich dich halt mit Möhrchen an!"


Zeitpunkt verpasst
(gilt natürlich nicht für die ewige QE II)


Man wird vom eigenen Tross geschlagen
und zeternd aus dem Schloss getragen.
Drum nie bis zum Verrosten pennen
und selbst von seinem Posten rennen


Neulich in Buckingham


"Ach Gottchen", sprach der Sohn betroffen.
"Die Mama liegt vorm Thron. Besoffen..."