Schüttelreime (linke Spalte) und Ungeschütteltes bis zum Abschütteln. Alle Texte Wolfgang Heidschuch

Am Waldrand (Es ist heiß)


Es ist so heiß, ich sitze schwer
auf einer Bank und schwitze sehr.
Ob auch bei dieser Hitze Raben
den Schweiß so in der Ritze haben?

Seh Hasen in der Hitze springen,
als ob sie an der Spritze hingen.
Ich hör auch, wie drei Kitze wühlen
und sich durch kalte Witze kühlen.

Die Nase rot, die Beine schwellen,
von ferne hör ich Schweine bellen.
Und fast wie in den Tropen lacht...
...ein Lurch in Antilopentracht???

Wie flimmert doch die wirre Erde.
Ob ich nun langsam irre werde?
Es ist so heiß, ich sitze schwer
auf einer Bank und schwitze sehr...


Hein in Östereich


Man nannte ihn gerne den feurigen Hein,
im Urlaub fand er stets den Heurigen fein.
Doch traf ihn kurz später die heurige Faust.
Nun sind's die AA, wo der Feurige haust...


Die Queen kocht


Fünf Zwiebeln hat die Queen geschält,
ihr Lächeln dabei schien gequält.
Sie macht, ich sag's gelinde, Sachen,
da muss selbst das Gesinde lachen.
Und Philip, den der Zwiebelgang
zum Pupen hintern Giebel zwang,
sprach: "Lillibeth, du altes Haus,
es rumpelt, doch ich halt es aus."
Da haucht sie in sein Öhrchen: "Mann,
mach ich dich halt mit Möhrchen an!"


Mahlzeit!


Gelage sind am Schloss die Regel,
sie mampft dann gern vom Ross die Schlegel.


Neulich in Buckingham


"Ach Gottchen", sprach der Sohn betroffen.
"Die Mama liegt vorm Thron. Besoffen..."